Per Schlepper zurück in die Werkstatt [Updates]

Der CLS auf dem Abschleppauto
Nachdem ich gleich am frühen Morgen ein Fax an den Serviceleiter geschickt und darin den ganzen Sachverhalt geschildert habe, wurde mein CLS eben abgeholt – per Schlepper weil man sich nicht sicher war, ob der Motor starten würde. Aber weil der Schlepper Probleme mit dem Aufladen des CLS in unserer schrägen Auffahrt hatte („Uiiii, der ist ja doch breiter als ich dachte“), musste ich ihn wohl oder übel anlassen. Der Motor startete jetzt sofort und ohne Probleme, die OBD-Leuchte brannte nach wie vor. Das ist nun der dritte Werkstattaufenthalt innerhalb von 28 Tagen.

UPDATE: Um 15:06 Uhr ruft der Meister an und teilt mit, dass die Auslesung des Fehlerspeichers als Ursache für die OBD-Leuchte die Meldung „Verbrennungsfehler Zylinder 4“ ergab. Das nächste Benzin-Einspritzventil? 1,2,5 und 6 wurden bereits getauscht, nun also die 4? Er führt weiter aus, dass er anhand der detaillierten Chronologie, die ich ihm am Morgen gefaxt hatte, nunmehr den Verdacht hat, dass ein zu geringer Kraftstoffdruck auf dem Benzinsystem herrschen könnte. Ursache dafür könnte die Benzin-Treibstoffpumpe sein. Liefert sie den Kraftstoff mit zu geringem Druck an den Motor, könnten in der Folge (hört, hört) auch die Benzin-Einspritzventile Schaden nehmen. Er will sich nun heute und morgen also die Treibstoffpumpe vornehmen.

UPDATE 25.06.2014 16:58 Uhr: Das Auto ist nun schon wieder den dritten Tag in der Werkstatt und nachdem der für gestern angekündigte Anruf des Meisters ausgeblieben ist, habe ich ihn eben selber angerufen. Nichts genaues weiss er nicht, das Problem lässt sich nicht mehr reproduzieren. Er hat jetzt trotzdem mal auf Verdacht eine neue Kraftstoffpumpe samt Relais bestellt und morgen werden die Teile dann eingebaut und am Freitag will man eine ausgedehnte Testfahrt von 300-400km mit meinem Fahrzeug machen. Am Samstag bekomme ich das Fahrzeug (eventuell) wieder. Langsam aber sicher entwickelt sich diese Geschichte zu einer Farce.

« »

Ein Gedanke zu “Per Schlepper zurück in die Werkstatt [Updates]

  1. Pingback: Der CLS steht und steht | Gasumbau Mercedes-Benz CLS 500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.